Gesund & Glutenfrei Leben/ Gesunder Alltag/ Gesunder Darm / Ganzheitlich Gesund

Das Bauchhirn – wie unser Darm unsere Gefühle beeinflussen kann

Bauchhirn-Darmwissen-Healthy-gut-To-go-ganzheitlich-gesund-sandra-ludes-abdominal-Brain

Das Bauchhirn – wie unser Darm unsere Gefühle beeinflussen kann. Wusstet ihr, dass Wissenschaftler herausgefunden haben, dass unser Bauch ein ausgeklügeltes Nervensystem hat, welches aufgebaut ist wie unser Gehirn? Man nennt es das enterische Nervensystem, kurz Bauchhirn. Genauer gesagt liegt das eigenständig funktionierende Nervengeflecht in der Darmwand.

Dieses Bauchhirn, mit seinen Millionen Nervenzellen, sorgt dafür, dass unser Darm funktioniert, ohne dass wir darüber mit unserem Gehirn nachdenken und es steuern müssen. Unser Darm entleert sich, befördert unsere Nahrung und nimmt wichtige Nährstoffe auf. Alles gesteuert aus der eigenen „Bauch-Kommando-Zentrale“.

Nun ist es aber so, dass unser Bauchhirn mit unserem Gehirn über die Darm-Hirn-Achse tatsächlich verbunden ist! So meldet es z.B. Giftstoffe, so dass das Gehirn daraufhin Erbrechen oder Durchfall auslösen kann. Viele Meldung bekommen wir gar nicht mit.

Viele dieser Informationen werden über den Vagus-Nerv „hochtransportiert“ und zwar in die Regionen, in denen unsere Emotionen sitzen. Hier speichert das Gehirn Entscheidungen und das dazugehörige Gefühl. In ähnlichen Situationen wird es dann wieder hervorgeholt. Wenn wir also das nächste Mal ein gutes „Bauchgefühl“ haben, und daraufhin eine Entscheidung treffen, ist dies vielleicht unserem Bauchhirn zu verdanken.

Wissenschaftler erforschen gerade wahnsinnig interessante Thesen, werten Studien aus und sind der Verbindung unseres Darms und z.B. depressiven Verstimmungen auf der Spur. Oder genauso in die Gegenrichtung, nämlich Glücksgefühlen.

Zum Beispiel erforscht man gerade, in wie weit bestimmte Bakterienstämme, die in unserer Darmflora leben, Einfluss auf Angst oder andere Emotionen haben. Man geht davon aus, dass Darmbakterien untereinander kommunizieren und Proteine absondern, die zum Gehirn weitergeleitet werden. So können sie wahrscheinlich auch unsere Gefühle mit beeinflussen. Und zwar positiv wie auch negativ.

Letzten Dienstag hatte ich Euch erzählt, wie wichtig unser Darm in Hinblick auf unser Immunsystem ist. 80% unseres Immunsystems ist nämlich im Darm zu finden. 

Nun kommt auch noch unser Bauchhirn hinzu, welches wahrscheinlich immens zu unserem emotionalen Wohlbefinden beiträgt. Ein Grund mehr unseren Darm mit wundervoll leuchtenden bunten und herrlich frischen Zutaten zu unterstützen und industriellen Zucker, Geschmacksverstärker und Zusatzstoffe von ihm fern zu halten.

Also, na? Habt ihr Schmetterlinge im Bauch? Oder schlägt Euch etwas auf den Magen? Da spürt Ihr Euer Bauchhirn! Freut Euch daran und tut ihm und Euch etwas Gutes!

Hier verlinke ich Euch noch mal den Artikel der letzten Woche in dem ich Euch erzählt habe, was unsere Darmflora, Billionen von Mikroorganismen, alles in unserem Darm bewirkt. 

Und wer mein Kochbuch noch nicht hat: hier könnt ihr es kaufen! 😉

Wer jetzt sofort was zu essen braucht: Hier geht’s zu meinen Rezepten. 😉

Follow my blog with Bloglovin

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.