Gesund & Glutenfrei Leben/ Gesunder Alltag

Ganzheitliche Ernährung – Ich habe meine Prüfung bestanden!

Ganzheitliche Ernährung Sandra Ludes – Darmgesundheit

Ganzheitliche Ernährung – Ich habe meine Prüfung bestanden! Die letzten 2 Jahre habe ich eine Ausbildung zur ganzheitlichen Ernährung absolviert und habe dies nun mit bestandener Prüfung abgeschlossen! 

Nun möchte ich mein Wissen, welches ich für uns im Alltag dadurch gewonnen habe, auf meinem Foodblog, auf Instagram und in meinen Büchern mit Euch teilen. Ich bin ursprünglich Grafik-Designerin und liebe es dies mit meiner neuen Leidenschaft (das gesunde, natürliche, zuckerfreie Kochen) zu vereinen. Meine Tipps sind reine persönliche Erfahrungen und können natürlich keinen Arzt ersetzen. Zu Unverträglichkeiten und Allergien solltet ihr immer den Arzt Eures Vertrauens aufsuchen!

Vor ein paar Jahren habe ich durchschnittlich gesund gekocht. Dachte ich damals, weiß aber heute, wie viele Aromen, Geschmacksverstärker und raffinierter Zucker in angeblich „gesunde“ Produkte geschmuggelt werden. 

Durch unsere Unverträglichkeiten kam ich ans gesunde Kochen. Durch die Ausbildung zur ganzheitlichen Ernährung habe ich für mich und meine Familie verstehen können, wie die Zusammenhänge im Körper funktionieren, und warum uns bestimmte Dinge besonders gut tun.

Alles braucht seine Zeit! Auch bei uns! Denn eines ist klar! Eine Ernährungsumstellung funktioniert nur, wenn es richtig gut schmeckt! Also braucht man schon einige Zeit. Alleine um auszuprobieren, welche Alternative für einen am besten ist!

Z.B. zeige ich Euch in meinen Rezepten eine pflanzenbasierte Milch Variante, aber meist auch eine herkömmliche Milch an. Denn wenn Euch Mandelmilch vielleicht noch suspekt ist, benutzt ihr einfach Eure ganz normale Milch. Das Rezept wird trotzdem funktionieren, ihr überfordert Eure Familie nicht durch zu viel Ungewohntes und könnt Euch langsam heran tasten. Und vielleicht, nach und nach, probiert man dann doch mal die pflanzliche Alternative. Hierfür sind z.B. die Pfannkuchen oder die Muffins super!

Weniger Fleisch, keinen raffinierten Zucker, glutenfrei und pflanzenbasiert. Das ist die Entwicklung der letzten Jahre bei uns, entstanden durch unsere Unverträglichkeiten. 

Mein Foodblog ist also ideal für Familien, die sich gerne umstellen möchten.

Wer nicht auf Gluten achten muss, ersetzt mein glutenfreies „Vollkornreismehl“ einfach durch sein Lieblings-Vollkornmehl. Und wem das Fleisch oder der Fisch fehlt, macht ihn sich einfach dazu! Ein „Muss“ oder einen erhobenen Zeigefinger werdet ihr bei mir nicht finden, denn ich denke jeder von Euch weiß am besten, wie es seiner Familie am besten schmeckt. Und nur so kann eine Umstellung zu einem gesünderen Alltag funktionieren!

Ihr könnt ja einfach mal 1 oder 2 mal die Woche Rezepte ausprobieren. Am besten Rezepte, die ihr und Eure Lieben auch so schon mögen. Nach und nach werdet ihr sehen, dass Eure Körper richtig Lust auf die vielen bunten, wunderbar frischen und leckeren Gerichte bekommen!

Ganzheitlichen Ernährung – lasst Euch inspirieren und macht mit! 

Übrigens findet ihr mehr Rezeptinspirationen und meinen Buchtrailer auf meinem YouTube Kanal. Schaut auch mal bei Instagram vorbei! Und auf Pinterest sammle ich alles, was ich schön finde, rund ums Haus, Wohnen, Kinder und Mode.

Follow my blog with Bloglovin

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Ines Klöckner
    September 7, 2020 at 7:51 pm

    hallo liebe,

    ich habe gross interesse an dich und du hast tolles Ganzheitliche Ernährung bestanden.herzlich glückwunsch… ich möchte bald Ganzheitliche Ernährung Ausbildung im Fernstudium anmelden. wo hast du Ganzheitliche Ernährung mit foodblogger im fernstudium ? mein richtung mehr zuckerfrei ,foodblogger, buch

    LG ines Klöckner

    • Reply
      Sandra Ludes
      September 23, 2020 at 10:23 am

      Liebe Ines,
      ich habe Ganzheitliche Ernährung bei der Akademie der Naturheilkunde studiert (als Fernstudium) und war sehr zufrieden! Viel Erfolg wünsche ich Dir!

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.